Das war die DDR

Kontrollratdirektiven des Alliierten Kontrollrats für Deutschland von 1945 - 1948

Der Alliierte Kontrollrat beschloss bis 1948 in über 80 Sitzungen über einhundert Proklamationen, Gesetze, Befehle, Direktiven und Instruktionen für die vier Besatzungszonen. Direktiven dienten der Bekanntmachung der allgemeinen Absichten oder Entscheidungen des Kontrollrates in verwaltungstechnischen Angelegenheiten. Im März 1948 verließ die Sowjetunion den Kontrollrat und machte ihn bis zu seiner Auflösung 1990 handlungsunfähig. Im Juni 1948 kündigte die Sowjetunion zudem die Mitarbeit in der Alliierten Stadtkommandantur von Berlin auf.

1945 1946 1947 1948

22.09.1945
Methoden der gesetzgebenden Tätigkeit des Kontrollrats
AB/KR Dtl. 1946 Nr. 3 S. 38 - Direktive Nr. 10
Alle verfügbaren Schriften des Jahrgang 1945 anzeigen

Seite 19 von 353

Hier geht's zum Podcast "Eliten in der DDR" bei MDR.DE