Das war die DDR

Grenztruppen der Nationalen Volksarmee (NVA)

Hauptartikel: Grenztruppen der DDR

Als Grenzpolizei 1946 gegründet, wurden 1961 die Grenztruppen der NVA formiert, die seitdem de facto eine eigenständige Teilstreitkraft bildeten. Deren Hauptaufgabe war im Friedenszustand die militärische Sicherung der territorialen Integrität der DDR. Im Verteidigungsfall wären die Verbände der Grenztruppen vornehmlich als motorisierte Schützen eingesetzt worden. Im Zusammenhang mit der Festlegung von Obergrenzen für die Truppenstärken der europäischen Staaten wurden die Grenztruppen 1971 de jure aus der NVA ausgegliedert und als Grenztruppen der DDR (GT) mit Kommando in Pätz direkt dem Ministerium für Nationale Verteidigung unterstellt, was faktisch keine weiteren Auswirkungen mit sich zog. Mit den politischen Umbrüchen ab 1989 wurden die Grenztruppen schrittweise in ihrer Stärke reduziert und schließlich zum 30. September 1990 aufgelöst.

Quelle Wikipedia

Zurück

Seite 166 von 169

Hier geht's zum Podcast "Eliten in der DDR" bei MDR.DE