Das war die DDR

Gesetz Nr. 61 des Kontrollrats der Alliierten Kontrollbehörde vom 19. Dezember 1947

AB/KR Dtl. 1948 Nr. 18 v. 31.1.1948 S. 297

Es folgt das Faksimile (originalgetreue Kopie) eines historischen Dokuments, das diese Webseite aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.

Änderung des Kontrollratgesetzes Nr. 12
(Änderung der Gesetzgebung in Bezug auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewinnabführung)

 

Der Kontrollrat erläßt das folgende Gesetz:

Artikel I

1. Artikel III, Absatz 1 a) und c) wird aufgehoben und durch die folgende Fassung ersetzt:

"1 a) Für Steuerklasse I werden die Sätze für die Einkommensteuer wie folgt erhöht:

  1. um 25 % für die Lohnsteuer,
  2. um 35 % für die veranlagte Einkommensteuer."

"1 c) Die Lohnsteuer, die auf Grund der Bestimmungen dieses Gesetzes zu zahlen ist, beträgt in keinem Fall weniger als 110 % der Steuerschuld, die gemäß den am 8. Mai 1945 maßgeblichen Lohnsteuersätzen errechnet wird und in keinem Fall beträgt die veranlagte Einkommensteuer, die auf Grund der Bestimmungen dieses Gesetzes zu zahlen ist, weniger als 115 % der Steuerschuld, die gemäß den am 8. Mai 1945 bestehenden Sätzen der veranlagten Einkommensteuer errechnet wird."

2. Artikel III, Absatz 2, wird aufgehoben.

Artikel II

1. Artikel X, Absatz 1, wird aufgehoben und durch die folgende Fassung ersetzt:

"1. Die Vergünstigung der Einkommensteuerfreiheit für gewisse Einkunftsarten gemäß § 3 des Einkommensteuergesetzes wird mit Ausnahme der unter Ziffer 2 dieses Artikels aufgeführten Einkunftsarten aufgehoben; jedoch bleibt die Steuerfreiheit der unter Ziffer 14 des erwähnten Paragraphen aufgeführten Einkünfte bestehen."

2. Artikel X, Absatz 2, wird geändert durch Zufügung von Satz d), der wie folgt lautet:

"d) Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln oder öffentlichen Stiftungen die Studierenden als Studien- und Ausbildungshilfe gewährt werden."

Artikel III

Artikel XI, Absatz 1, wird aufgehoben.

Artikel IV

Artikel XIII wird aufgehoben und durch die folgende Fassung ersetzt:

"Artikel XIII

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Jeder, der einen Mietzins bezahlt oder irgendeine Zahlung auf Grund eines Vertrages über Land, Häuser oder andere Immobilien leistet, hat dem zuständigen Finanzamt jährlich eine besondere Erklärung abzugeben, aus der die gezahlten Beträge und die Zahlungsempfänger ersichtlich sind."

Artikel V

Artikel XVI, Absatz 1, sowie das Datum (10. März) in Absatz 4 werden wie folgt geändert:

"1. Vorauszahlungen auf die Einkommen- und die Körperschaftsteuer sind am 20. April, 20. Juli, 20. Oktober und 20. Januar zu entrichten. § 35, Absatz 1 des Einkommensteuergesetzes wird demgemäß geändert."

"4. Spätestens am 20. März eines jeden Jahres .. "

Artikel VI

Anlage "А" wird aufgehoben und wird durch die folgende Fassung ersetzt:

"Anlage A

(Veranlagte Einkommensteuer)
Grundtabelle

Jahreseinkommen Steuerbetrag
RM RM RM
0 - 600
600 – 1 200 11 dazu 17 % des Betrags über 600
1 200 – 2 400 113 dazu 25 % des Betrags über 1 200
2 400 – 4 800 41З dazu 50 % des Betrags über 2 400
4 800 – 9 600 1 613 dazu 55 % des Betrags über 4 800
9 600 – 13 200 4 253 dazu 60 % des Betrags über 9 600
13 200 – 15 600 6 413 dazu 70 % des Betrags über 13 200
15 600 – 18 000 8 093 dazu 80 % des Betrags über 15 600
18 000 – 24 000 10 013 dazu 85 % des Betrags über 18 000
24 000 – 60 000 15 113 dazu 90 % des Betrags über 24 000
60 000 – 100 000 47 513 dazu 95 % des Betrags über 60 000
über 100 000 85 513 dazu 95 % des Betrags über 100 000

Bemerkungen:

1. Vor Benutzung der Tabelle können Steuerpflichtige mit Einkünften aus Löhnen, Gehältern und aus freien Berufen einen jährlichen Mindestbetrag von 780,– RM für berufliche und besondere Aufwendungen abziehen, vorausgesetzt, daß ihr Gesamtjahreseinkommen 3600,– RM nicht übersteigt. Bei Einkommen über 3600,– RM vermindert sich dieser Mindestabzug um 12,– RM für je 60,– RM Zunahme im Gesamteinkommen; unter keinen Umständen jedoch beträgt der abzugsfähige jährliche Betrag weniger als 468,- RM.

2. Folgende Steuerbefreiungen werden vor Benutzung der Grundtabelle gewährt:
Für die Steuerpflichtigen

der Steuerklasse II RM 600 im Jahre
der Steuerklasse III RM 1 000 im Jahre (1 Kind)
der Steuerklasse III RM 1 400 im Jahre (2 Kinder)
der Steuerklasse III RM 1 800 im Jahre (3 Kinder)
der Steuerklasse III RM 2 200 im Jahre (4 Kinder)

Für die anderen Steuerpflichtigen der Klasse III wird der Freibetrag für jedes Kind, nach dem vierten Kind, um 400,– RM per Jahr erhöht.

3. Die unter Bemerkungen 1) und 2) bezeichneten Abzüge und Freibeträge werden nicht gewährt und die Grundtabelle wird nicht angewandt in folgenden Fällen: wenn die so errechnete Steuer weniger als 115 % der Steuer beträgt, die gemäß den Bestimmungen des am 8. Mai 1945 in Kraft gewesenen Gesetzes zahlbar war, oder wenn sie weniger als 105 % der Lohnsteuer beträgt, die auf Grund desselben jährlichen Einkommens gemäß den jetzt geltenden Lohnsteuertabellen errechnet ist. In diesen Fällen beträgt die Steuer 115 % des Betrages der veranlagten Einkommensteuer, wie sie auf Grund des Gesetzes von 1945 errechnet wird, oder 105 % der jetzt geltenden Lohnsteuer, je nachdem welche Steuer die höhere ist.

4. Bei Einkommen von weniger als 24 000,– RM, das teilweise von Arbeit in abhängiger Stellung herrührt, darf die veranlagte Einkommensteuer nicht die Lohnsteuer für Einkommen aus in abhängiger Stellung geleisteter Arbeit zuzüglich 90 % der Einkünfte aus anderen Quellen übersteigen.

5. Um dem Steuerpflichtigen die Berechnung der am 20. Januar, 20. April, 20 Juli und 20. Oktober fälligen Vorauszahlungen zu ermöglichen, werden gemäß der Grundtabelle für alle den Betrag von 4 000,– RM im Jahre (1 000,– RM im Vierteljahr) übersteigenden Einkommen Vierteljahrstabellen aufgestellt."

Artikel VII

Anlage "B" wird aufgehoben und wird durch die folgende Fassung ersetzt:

"Anlage B

Lohnsteuertabellen

Steuerklasse I — Unverheiratete Personen

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 109
110 – 126 0,68 dazu 14 % des Betrags über 110
126 – 176 2,92 dazu 18 % des Betrags über 126
176 – 226 11,92 dazu 22 % des Betrags über 176
226 – 276 22,92 dazu 35 % des Betrags über 226
276 – 300 40,42 dazu 40 % des Betrags über 276
300 – 322 50,02 dazu 50 % des Betrags über 322
322 – 425 61,02 dazu 60 % des Betrags über 322
425 – 800 122,02 dazu 50 % des Betrags über 425
800 – 1100 310,32 dazu 55 % des Betrags über 800
1100 – 1200 475,32 dazu 60 % des Betrags über 1100
1200 – 1300 535,32 dazu 65 % des Betrags über 1200
1300 – 1600 600,32 dazu 75 % des Betrags über 1300
1600 – 2000 825,32 dazu 80 % des Betrags über 1600
über 2000 57 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse II — Verheiratete Personen ohne Kinder

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 120
121 – 226 0,75 dazu 15 % des Betrags über 121
226 – 276 16,50 dazu 24 % des Betrags über 226
276 – 300 28,50 dazu 40 % des Betrags über 276
300 – 425 38,10 dazu 48 % des Betrags über 300
425 – 450 98,10 dazu 42 % des Betrags über 425
450 – 850 108,60 dazu 50 % des Betrags über 450
850 – 1150 308,60 dazu 55 % des Betrags über 850
1150 – 1250 473,60 dazu 60 % des Betrags über 1150
1250 – 1350 533,60 dazu 65 % des Betrags über 1250
1350 – 1650 598,60 dazu 75 % des Betrags über 1350
1650 – 2000 823,60 dazu 80 % des Betrags über 1650
über 2000 55 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse III - Personen mit 1 Kind

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 159
160 – 176 1,49 dazu 8 % des Betrags über 160
176 – 259 2,77 dazu 10 % des Betrags über 176
259 – 300 11,07 dazu 23 % des Betrags über 259
300 – 391 20,50 dazu 47 % des Betrags über 300
391 – 425 63,27 dazu 48 % des Betrags über 391
425 – 883 83,33 dazu 50 % des Betrags über 425
883 – 1183 312,33 dazu 55 % des Betrags über 883
1183 – 1283 477,23 dazu 60 % des Betrags über 1183
1283 – 1383 537,23 dazu 65 % des Betrags über 1283
1383 – 1683 602,23 dazu 75 % des Betrags über 1383
1683 – 2000 827,23 dazu 80 % des Betrags über 1683
über 2000 54 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse III – Personen mit 2 Kindern

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 182
183 – 226 0,80 dazu 10 % des Betrags über 183
226 – 292 5,10 dazu 12 % des Betrags über 226
292 – 300 13,02 dazu 20 % des Betrags über 292
300 – 334 14,62 dazu 24 % des Betrags über 300
334 – 419 22,78 dazu 48 % des Betrags über 334
419 – 425 63,58 dazu 67 % des Betrags über 419
425 – 916 67,60 dazu 50 % des Betrags über 425
916 – 1216 313,10 dazu 55 % des Betrags über 916
1216 – 1316 478,10 dazu 60 % des Betrags über 1216
1316 – 1416 538,10 dazu 65 % des Betrags über 1316
1416 – 1716 603,10 dazu 75 % des Betrags über 1416
1716 – 2000 828,10 dazu 80 % des Betrags über 1716
über 2000 53 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse III – Personen mit 3 Kindern

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 236
237 – 300 1,00 dazu 13 % des Betrags über 237
300 – 322 9,19 dazu 16 % des Betrags über 300
322 – 364 12,71 dazu 24 % des Betrags über 322
364 – 425 22,79 dazu 48 % des Betrags über 364
425 – 450 52,07 dazu 47 % des Betrags über 425
450 – 950 62,57 dazu 50 % des Betrags über 450
950 – 1250 312,57 dazu 55 % des Betrags über 950
1250 – 1350 477,57 dazu 60 % des Betrags über 1250
1350 – 1450 537,57 dazu 65 % des Betrags über 1350
1450 – 1750 602,57 dazu 75 % des Betrags über 1450
1750 – 2000 827,57 dazu 80 % des Betrags über 1750
über 2000 51 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse III – Personen mit 4 Kindern

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 292
293 – 300 1,07 dazu 10 % des Betrags über 293
300 – 391 1,77 dazu 23 % des Betrags über 300
391 – 425 22,70 dazu 48 % des Betrags über 391
425 – 483 39,02 dazu 41 % des Betrags über 425
483 – 983 62,80 dazu 50 % des Betrags über 483
983 – 1283 312,80 dazu 55 % des Betrags über 983
1283 – 1383 477,80 dazu 60 % des Betrags über 1283
1383 – 1483 537,80 dazu 65 % des Betrags über 1383
1483 – 1783 602,80 dazu 75 % des Betrags über 1483
1783 – 2000 827,80 dazu 80 % des Betrags über 1783
über 2000 50 % des Gesamtlohnes

Steuerklasse III – Personen mit 5 Kindern

Monatslöhne Abzuziehende Steuern
RM RM RM
0 – 321
322 – 335 0,47 dazu 15 % des Betrags über 322
335 – 377 2,42 dazu 21 % des Betrags über 335
377 – 418 11,24 dazu 26 % des Betrags über 377
418 – 425 21,90 dazu 60 % des Betrags über 418
425 – 516 26,10 dazu 40 % des Betrags über 425
516 – 1016 62,50 dazu 50 % des Betrags über 516
1016 – 1316 312,50 dazu 55 % des Betrags über 1016
1316 – 1416 477,50 dazu 60 % des Betrags über 1316
1416 – 1516 537,50 dazu 65 % des Betrags über 1416
1516 – 1816 602,50 dazu 75 % des Betrags über 1516
1816 – 2000 827,50 dazu 80 % des Betrags über 1816
über 2000 49 % des Gesamtlohnes

Bemerkung

1. Für Steuerpflichtige mit mehr als 5 Kindern werden alle in Steuerklasse III (Personen mit fünf Kindern) angegebenen Stufen für jedes Kind vom sechsten ab um 33,– RM monatlich erhöht. Der Betrag des Steuerabzugs für 2 000,– RM monatlich übersteigende Löhne und Gehälter wird für jedes Kind um 1 % ermäßigt. Zum Beispiel gelten für Klasse III im Falle von 6 Kindern folgende Steuerstufen:

0 – 354 RM
355 – 368 RM
368 – 410 RM

Für Löhne und Gehälter, die monatlich 2 000,– RM übersteigen, beträgt die Steuer für Personen dieser Klasse 48 % und im Falle von 7 Kindern 47 % usw.

2. Wenn es sich um andere als monatliche Zeiträume handelt, wird der Steuersatz folgendermaßen berechnet:

Halbtagslöhne und -gehälter: 1/52 der Monatstabelle
Tageslöhne und -gehälter: 1/26 der Monatstabelle
Wochenlöhne und -gehälter: 6/26 der Monatstabelle
Halbmonatslöhne und -gehälter: 12/26 der Monatstabelle

3. Die in Anlage В aufgeführten Tabellen gelten für die Abzüge für berufliche und besondere Aufwendungen im Betrage von 65,– RM für Löhne und Gehälter, die 300,– RM monatlich nicht übersteigen. Im Fall von Löhnen und Gehältern über 300,– RM monatlich verringern sich diese Abzüge um je 1,– RM für je 5,– RM Einkommen. Bei Einkommen von monatlich 426,– RM und höherem Einkommen beträgt in allen Fällen der Abzug 39,– RM."

Artikel VIII

Dieses Gesetz tritt am 1. Januar 1948 in Kraft.

Ausgefertigt in Berlin, den 19. Dezember 1947.

(Die in den drei offiziellen Sprachen abgefaßten Originaltexte dieses Gesetzes sind von George P. Hays, Generalmajor, für Lucius D. Clay, General; N. C. D. Brownjohn, Generalmajor, für Sir Brian H. Robertson, Bart., General; R. Noiret, Divisionsgeneral, für P. Koenig, General der Armee, und M. I. Dratwin, Generalleutnant, für V. Sokolowsky, Marschall der Sowjetunion, unterzeichnet.).

 

Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland 1948 Nr. 18 v. 31.1.1948 S. 297

Quelle: Eigener Bestand im Original

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Dieser Artikel ist auch als PDF verfügbar

Seite 366 von 353

Hier geht's zum Podcast "Eliten in der DDR" bei MDR.DE