Das war die DDR

Befehl Nr. 103 des Obersten Chefs der Sowjetischen Militärverwaltung betr. Aufstellung eines Wirtschaftsplanes für die Sowjetische Besatzungszone in Deutschland für das Jahr 1946

VOBl. Provinz Sachsen Nr. 4/5/6 /1945 S. 8

Es folgt das Faksimile (originalgetreue Kopie) eines historischen Dokuments, das diese Webseite aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.

19. Oktober 1945
Berlin

Zum Zwecke der Sicherung der Produktion von Waren, die zur Deckung des Bedarfs der Besatzungstruppen, für die Reparationslieferungen und die Produktion für den inneren Bedarf notwendig sind, BEFEHLE ICH :

1. Den Chefs der Deutschen Verwaltungen der Industrie, des Brennstoffs, der Landwirtschaft und des Transports und den Präsidenten der Provinzen und Bundesländer, einen Plan der Entwicklung der Industrie, der Landwirtschaft und des Transports für das Jahr 1946 auszuarbeiten, wobei von folgenden Einstellungen auszugehen ist:

a) für die Industrie: als Grundlage die maximale Ausnutzung der bestehenden Produktionskapazitäten und der örtlichen Rohstoffquellen bei einer Arbeit in zwei Schichten zu benutzen;

b) für die Erlangung von Brennstoff: von der maximalen Erweiterung der Gewinnungsmöglichkeiten von Steinkohle und Braunkohle auf dem Wege der Wiederherstellung der zerstörten und der Anlage neuer Gruben, ebenso eines weitgehenden Ersatzes der Steinkohle durch Verarbeiten örtlicher Brennstoffquellen (Brennholz, Torf) auszugehen;

c) für die Landwirtschaft: von der Notwendigkeit einer maximalen Erweiterung der Anbauflächen im Vergleich zu 1945, insbesondere für Zuckerrüben, Ölfruchtkulturen, Kartoffeln & Gemüse, einer Erhöhung der Ertragsfähigkeit eine Vergrößerung der Stückzahl an Rindvieh und Kleinvieh auszugehen;

d) für den Transport: ist von Umfang der Eisenbahn-, Wasserstraßen- und Kraftfahrzeugtransporte, die den innerwirtschaftlichen Umlauf innerhalb der Zone sicherstellen, auszugehen.

2. Den Präsidenten der Provinzen (Bundesländer): bis zum 15. November d. J. die ausgearbeiteten Pläne für das .Jahr 1946 im ganzen für die Provinz den Chefs der SMA der Provinzen und Bundesländer einzureichen (das Material ist in deutscher und russischer Sprache vorzulegen), und für die einzelnen Wirtschaftszweige den deutschen Verwaltungen.

Der Chef der Verwaltung der SMA
Oberbefehlshaber der Gruppe der Sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland
Marschall. der Sowjetunion G. S H U K O W

Das Mitglied des Kriegsrates der SMA in Deutschland
General-Leutnant F. B O K O W

Der Stellvertreter des Chefs des Stabes der SMA in Deutschland
General-Leutnant M. D R A T W l N

Verordnungsblatt der Provinz Sachsen Nr. 4/5/6 /1945 S. 8

Quelle: Eigener Bestand im Original

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Dieser Artikel ist auch als PDF verfügbar

Seite 266 von 305

Hier geht's zum Podcast "Eliten in der DDR" bei MDR.DE